Universität Wien
Kinderbüro Universität Wien

Die Sprechröhren

Wissenschaft kommuniziert

Schon im Altertum benutzte man Sprechröhren, um sich mit Schallgeschwindigkeit über Distanzen, die für ein normales Gespräch zu weit waren, verständigen zu können. Lange bevor es Telefone gab, konnte man damit zum Beispiel in einem Haus zwischen den Stockwerken kommunizieren.

Kommunikation ist der Austausch von Nachrichten oder Informationen. Kommunikation ist eine wichtiger Bestandteil wissenschaftlicher Arbeit.
WissenschafterInnen kommunizieren mit anderen WissenschafterInnen, um sich über wissenschaftliche Fragestellungen auszutauschen aber auch mit all den Menschen, für die Wissenschaft gemacht wird.

Wenn du dir deine eigene Sprechröhre basteln willst, probiere es mal mit der Bechertelefonie und bespreche mit deinen FreundInnen deine neuesten Ideen!

Veranstaltungen