Universität Wien
Kinderbüro Universität Wien

History - Wir über uns

Mit 1.1.2006 wurde die Kinderbüro Universität Wien GmbH als gemeinnützige GmbH und Tochterunternehmen der Innovationszentrum Universität Wien GmbH begründet.

Doch die Geschichte des Kinderbüro ist schon ein bisschen älter, ...

1998/99 wurde unter dem damaligen Wissenschaftsminister Dr. Caspar Einem mit dem "Weißbuch zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft" ein Maßnahmenkatalog zur Förderung von Frauen im Wissenschaftsbetrieb formuliert. Ein Anliegen des Weißbuches bestand darin, die Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Kinderbetreuungspflichten (die oftmals in den Händen der Frauen liegen) zu erleichtern. Damals wurde der Wunsch nach eigenen Kinderbetreuungsanlaufstellen an Universitäten formuliert.  

Mit einer budgetären Ausstattung von Seiten des Ministeriums von 10.000 Schilling (720 Euro) wurde im Juni 2001 unter dem Namen "Kinderbüro" eine Kinderbetreuungsanlaufstelle der Universität Wien als Projekt von ao. Univ. Prof. Dr. Gabriele Moser, der damaligen Vizerektorin, gestartet.
Im Jahr 2002 wurde das Kinderbüro an der Universität Wien als interuniversitäres Projekt vom ESF (Europäischer Sozialfonds), dem bm:bwk und der Universität Wien auf eine breitere Basis gestellt und über 3 Jahre gefördert.

Von einem kleinen 1-Raum-Büro übersiedelte das Kinderbüro mit November 2003 in die Räumlichkeiten, die bis heute vom Kinderbüro genutzt werden und die den Aufbau einer flexiblen Kinderbetreuungseinrichtung und die Einrichtung des Elternzimmers ermöglichten.

Mit der ursprünglich als Ferienbetreuungsprojekt geplanten KinderuniWien, die von Jahr zu Jahr gewachsen ist, wuchs auch das Kinderbüro. Und schon bald wurde das Team des Kinderbüros größer und der Tätigkeitsbereich immer umfangreicher.

Seit 1.1.2006 ist das Kinderbüro eine eigenständige Einrichtung in Form einer gemeinnützigen GmbH, die in den drei Themenfeldern Kinder & Betreuung, Vereinbarkeit & Vielfalt, sowie Wissenschaft & Vermittlung Projekte umsetzt und diese in Form von Netz & Werk und Projekt & Idee realisiert und weiterentwickelt.

Veranstaltungen