Universität Wien
Kinderbüro Universität Wien
Home  ›  Pressecorner  ›  Pressemeldungen
18.09.2016

Die Kinderuni on Tour ist unterwegs in Niederösterreich

Eine Woche im Zeichen von Spaß am Forschen, Staunen und Experimentieren

Von 19. bis 23. September 2016 ist die „Kinderuni on Tour“ in Niederösterreich unterwegs und bietet für Schulklassen spannende Wissenschaftsvormittage mit Vorlesungen, Forschungsstationen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm an. Rund 650 Schulkinder können so einen Schultag mit Unileben und Forscherfreude tauschen.

Startschuss für das Wissenschaftsprojekt des Kinderbüros der Universität Wien war heute im Nationalpark Thayatal. 14 Schulen aus dem gesamten Wald- und Weinviertel haben aktiv an den Forschungsinseln experimentiert, der Fütterung der Wildkatzen beigewohnt, an Spiel- und Sinnesstationen mehr über deren besondere Lebensweise erfahren und Christian Übl in seiner Vorlesung „Die Wildkatze – Rückkehr auf leisen Sohlen“ Löcher in den Bauch gefragt. Miau!

Die Kinderuni und der Nationalpark Thayatal, der ebenfalls mit einem breit gefächerten Kinder- und Jugendprogramm aufwarten kann, verfolgen mit ihrem Anliegen, Wissenschaft der jüngsten Generation zu vermitteln, ein gemeinsames Ziel. Nationalparkmitarbeiterin Claudia Waitzbauer dazu: „Der Besuch der Kinderuni ist ein besonderer Höhepunkt im Jahresprogramm. Viele Schulen melden sich schon ein Jahr im Voraus an und nehmen sogar eine Anfahrt von bis zu 1,5 Stunden in Kauf!“

Die Tour führt vom Nationalpark Thayatal in den Nationalpark Donau-Auen, wo die Kinder die Tiere der Umgebung kennenlernen und in der Vorlesung mehr über die Geschichte des Nationa´b´ parks erfahren, am 23. September besucht die Kinderuni die Volksschule Wolkersdorf und bringt neben Experimenten die Vorlesung „Die Sprache und die Dinge“ mit. 

Uni statt Schule – 650 Kinder mit Forschungsfieber angesteckt
Die Kinderuni on Tour durch Niederösterreich begeistert Volksschulkinder im ländlichen Raum. Die Universität wird zu den Kindern gebracht, die Neugierde angeregt und das Interesse an wissenschaftlichen Themen gefördert. Spielerisch werden in den Nationalparks Fauna und Flora sowie die Verhaltensweisen von Wildtieren erforscht, während an den Forschungsstationen kunterbunte Experimente aus unterschiedlichsten Fachdisziplinen Antworten auf Fragen wie „Hat Wasser eine Haut?“, „Wie wird eine Brücke sicher?“, „Kannst du durch Sport schlauer werden?“ oder „Wie funktioniert eine Rakete?“ geben.

Karoline Iber, Geschäftsführerin des Kinderbüros Universität Wien: „Wir wollen die Neugierde der Kinder anregen und ihnen zeigen, dass Forschung und Fragen stellen Spaß machen. Wir freuen uns, dass sich heuer wieder rund 650 niederösterreichische Schülerinnen und Schüler vom Forscherfieber anstecken lassen“.

Die Kinderuni on Tour in Niederösterreich wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild sowie durch Unterstützung des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ermöglicht.
Marco Alfter, Vorsitzender der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild:
„Um auch weiterhin in Österreich gut für die Zukunft aufgestellt zu sein, bedarf es junger Talente, die unter anderem als IngenieurInnen entscheidende Impulse für die Wirtschaft setzen. Mit unseren Projekten stoßen wir immer wieder auf SchülerInnen, welche durch ihr Engagement und Interesse an Wissenschaft auf sich aufmerksam machen. Durch die Unterstützung der Kinderuni on Tour in NÖ wollen wir die kleinen ForscherInnen auf ihrem Weg begleiten“.

Termine und Orte
Montag, 19. September 2016 – 1. Tour-Stopp Nationalparkhaus Thayatal-Podyjí
Parallelprogramm: Forschen im Nationalpark (Schwerpunkt: Wildkatze)
Vorlesung: „Die Wildkatze – Rückkehr auf leisen Sohlen“ (Christian Übl, BSc)

Dienstag, 20. September 2016 – 2. Tour-Stopp Nationalparkhaus Thayatal-Podyjí
Parallelprogramm: Forschen im Nationalpark (Schwerpunkt: Wildkatze)
Vorlesung: „Die Wildkatze – Rückkehr auf leisen Sohlen“ (Christian Übl, BSc)

Mittwoch, 21. September 2016 – 3. Tour-Stopp im schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Parallelprogramm: Erforschen der Tiere im Nationalpark Donau-Auen
Vorlesung: „Der Nationalpark Donau-Auen feiert Geburtstag!“ (Mag. Norbert Ruckenbauer)

Donnerstag, 22. September 2016 – 4. Tour-Stopp im schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Parallelprogramm: Erforschen der Tiere im Nationalpark Donau-Auen
Vorlesung: „Der Nationalpark Donau-Auen feiert Geburtstag!“ (Mag. Norbert Ruckenbauer)

Freitag, 23. September 2016 – 5. Tour-Stopp in der Volksschule Wolkersdorf
Vorlesung: „Die Sprache und die Dinge“ (Dr. Dominik Barta)

Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderuni.at

Anmeldung und Rückfragehinweis:
_______________________
Petra Eckhart
Kinderbüro Universität Wien
Mobil: +43/664/8565 809
petra.eckhart[at]univie.ac.at
http://kinderuni.at

 

 

Veranstaltungen