Universität Wien
Kinderbüro Universität Wien

Datenschutzerklärung der Kinderbüro Universität Wien GmbH

Version 2018.02 (05.06.2018)

Präambel

Die Kinderbüro Universität Wien GmbH ist sich ihrer rechtlichen, organisatorischen und ethischen Verpflichtung im Umgang mit personenbezogenen Daten bewusst, insbesondere wenn es sich um Daten von Kindern handelt. Wir erheben, speichern und verarbeiten Daten ausschließlich auf Grundlage der geltenden gesetzlichen Bestimmungen (EU-DSVGO, DSG 2018, TKG 2013) und wir haben alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit getroffen.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie unserer Social Media Aktivitäten (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“) auf.

Darüber hinaus bezieht sich diese Datenschutzerklärung auf weitere kosten- und/oder anmeldepflichtige Angebote der Kinderbüro Universität Wien außerhalb des Onlineangebots (Betreuungsleistungen, Weiterbildungsangebote, Veranstaltungen wie Konferenzen und Seminare etc.) als Ergänzung zu den jeweils bei diesen Angeboten zur Kenntnis gebrachten besonderen Datenschutzerklärungen.

Verwendete Begrifflichkeiten

Alle in dieser Erklärung verwendeten Begriffe wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ entsprechen den Definitionen lt. Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Verantwortliche

Mag. Karoline Iber
Geschäftsführerin

Alle Anfragen hinsichtlich Auskunft, Übertragung, Berichtigung, Widerruf und Löschung von personenbezogenen Daten richten Sie bitte an:

Kinderbüro Universität Wien GmbH
Lammgasse 8/8
1080 Wien
Tel.: 01 4277 24277
E-Mail: datenschutzkoordinator.kinderbuero[at]univie.ac.at

An wen richtet sich diese Datenschutzerklärung?

Die Kinderbüro Universität Wien GmbH betreibt sein Onlineangebot derzeit unter folgenden Domainadressen:

http://kinder.univie.ac.at
http://www.kinderbuero-academy.at
http://www.uniclub.at

https://www.kinderuni.at
https://www.kinderuni-anmeldung.at
http://www.kinderbuero-anmeldung.at

http://epapermaker.at
http://internet-hero.at
http://playthenet.at

Diese Datenschutzerklärung richtet sich an die folgenden Gruppen von betroffenen Personen:

  • BesucherInnen und NutzerInnen (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „NutzerInnen“) dieses Onlineangebotes
  • NutzerInnen bestimmter Funktionen und Services, die mit einzelnen Bereichen des Onlineangebotes (einzelne Websites oder Subseiten) verbunden sind. Für diese Funktionen und Services (wie z.B. Anmelde- oder Kontaktformulare) können besondere Datenschutzerklärungen maßgeblich sein, die diese Allgemeine Datenschutzerklärung ergänzen. Diese besonderen Datenschutzerklärungen werden den NutzerInnen jeweils gesondert zur Kenntnis gebracht.
  • InteressentInnen oder NutzerInnen von weiteren kosten- und/oder anmeldepflichtige Angeboten der Kinderbüro Universität WienGmbH außerhalb des Onlineangebots (Betreuungsleistungen, Weiterbildungsangebote, Veranstaltungen wie Konferenzen und Seminare etc.). Auch dafür können ergänzende besondere Datenschutzerklärungen maßgeblich sein, die gesondert zur Kenntnis gebracht werden.

Gültigkeit der Datenschutzerklärung

Durch die Weiterentwicklung unserer Angebote oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die Kinderbüro Universität Wien GmbH behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen den NutzerInnen unserer Onlineangebote sowie von kosten- und/oder anmeldepflichtigen Angeboten der Kinderbüro Universität Wien GmbH außerhalb des Onlineangebots, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen um festzustellen, ob wir seit Ihrem letzten Besuch Änderungen vorgenommen haben.

Welche Arten von Daten speichern wir?

Browsing-Informationen

Regelmäßig werden innerhalb unseres Onlineangebots die folgenden Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet:

  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Subseiten auf unseren Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten und -punkte)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, Browser-Version, IP-Adressen)

Diese Daten werden allein zur Qualitätssicherung des Onlineangebots einschließlich seiner Funktionen und Inhalte und für Sicherheitsmaßnahmen (IP-Sperren im Falle eines Missbrauchs des Onlineangebots; Nachverfolgung bei Gefährdung der Datensicherheit) erhoben.

Eine weitere Verknüpfung dieser Daten mit personenbezogenen Daten erfolgt nicht, sodass die oben genannten Browsing-Informationen für uns keine personenbezogenen Daten darstellen, da NutzerInnen nicht persönlich identifiziert werden.

Personenbezogene Daten

Sofern nicht in besonderen Datenschutzerklärungen gesondert zur Kenntnis gebracht, erhebt die Kinderbüro Universität Wien GmbH keine personenbezogen Daten von den NutzerInnen ihres Onlineangebots.

Aufgrund rechtlicher Verpflichtungen und organisatorischer Erfordernisse erheben wir in einzelnen Bereichen unseres Onlineangebots sowie weiterer Leistungen außerhalb des Onlineangebots für kosten- und anmeldepflichtige Angebote personenbezogene Daten wir Namen, Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten oder Emailadressen.

Der genaue Zweck dieser Datenverarbeitung sowie die beabsichtigte Speicherdauer sind in den jeweiligen besonderen Datenschutzerklärungen ersichtlich, die den NutzerInnen dieser Angebote jeweils gesondert zur Kenntnis gebracht werden.

Geschäftsbezogene Daten

Zusätzlich verarbeiten wir

  • Vertrags- und Vereinbarungsdaten (z.B. Vertrags- oder Vereinbarungsgegenstand, Konditionen, Laufzeit)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie)

von unseren KundInnen, LieferantInnen und Vertrags- bzw. VereinbarungspartnerInnen zum Zweck der Erbringung vertraglicher Leistungen und Services.

Was ist der Zweck der Datenspeicherung und -verarbeitung?

Über die oben genannten Zwecke der Qualitätssicherung und Sicherheitsmaßnahmen hinausgehend werden personenbezogene Daten nur erhoben, gespeichert und verarbeitet, sofern es sich um kosten- und/oder anmeldepflichtige Angebote – auch außerhalb des Onlineangebots, wie Betreuungsleistungen, Weiterbildungsangebote, Veranstaltungen wie Konferenzen und Seminare etc.) – handelt.

Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt dabei zum Zweck der rechtskonformen und ordnungsgemäßen Durchführung eines Angebots bzw. sofern die Kinderbüro Universität Wien GmbH durch andere Rechtsvorschriften dazu verpflichtet ist.

Im Fall von kostenpflichtigen Angeboten und damit verbundener Rechnungslegung werden erforderliche personenbezogene Daten auf Grundlage von § 11 UStG sowie § 132 Abs 1 BAO erhoben, gespeichert und verarbeitet. Personenbezogene Daten werden für die Dauer der steuerrechtlichen Aufbewahrungspflicht von Rechnungsbelegen für die Dauer von 7 Jahren, auch im Rahmen des elektronischen Aufzeichnungssystems gespeichert. Die Aufbewahrungspflicht besteht auch dann weiter, wenn eine Gutschrift ausgestellt wurde.

Davon abweichende Speicherdauer und andere Zwecke der Verarbeitung werden jeweils in den besonderen Datenschutzerklärungen einzelner Bereiche des Onlineangebots zur Kenntnis gebracht, insbesondere wenn die Speicherung von personenbezogenen Daten im wissenschaftlichen oder statistischen Interesse erfolgt.

Wer erfasst diese Daten?

Sofern nicht gesondert zur Kenntnis gebracht, ist die Kinderbüro Universität Wien GmbH alleiniger Verarbeiter aller erhaltenen Daten. In keinem Fall werden personenbezogene Daten an Dritte weitergegeben zu einem Zweck, der über den eigentlichen Zweck des Onlineangebots oder weiterer kosten- und/oder anmeldepflichtiger Angebote der Kinderbüro Universität WienGmbH außerhalb des Onlineangebots (Betreuungsleistungen, Weiterbildungsangebote, Veranstaltungen wie Konferenzen und Seminare etc.) hinausgeht.

Datenübermittlung an Dritte, Auftragsdatenverarbeitung durch Dienstleister

Wir arbeiten für bestimmte Zwecke mit VertragspartnerInnen zusammen, die uns beim Betrieb unseres Onlineangebotes unterstützen und Dienstleistungen für uns bzw. die NutzerInnen unserer Angebote bereitstellen. Die Auswahl unserer Vertragspartner (z.B. Serviceprovider, Serverhosting, Newslettertools etc.) erfolgt nach gewissenhafter Prüfung und wir arbeiten nur mit zuverlässigen VertragspartnerInnen zusammen – insbesondere auch was betriebliche Dienstleitungen wie Buchhaltung, Rechtsberatung oder Kommunikationsdienstleistungen betrifft.

Die VertragspartnerInnen bzw. Serviceprovider können sich mit der Zeit ändern, jedoch bemühen wir uns darum, nachhaltige Beziehungen zu unseren verlässlichen VertragspartnerInnen aufzubauen, Verweise auf „wir“ oder „uns“ können sich also sowohl auf die Kinderbüro Universität Wien GmbH, als auch auf eine/n unserer derzeitigen oder zukünftigen VertragspartnerInnen beziehen.

Mit allen unseren regelmäßigen VertragspartnerInnen sowie für den Fall, dass aus technischen und/oder organisatorischen Gründen personenbezogene Daten an Dritte als einzelne Auftragsverarbeiter weitergegeben werden müssen, werden in jedem Fall Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen auf Grundlage des Art. 28 DSGVO abgeschlossen, die den Anforderungen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, insbesondere hinsichtlich der technisch-organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung und Kontrolle der Datensicherheit.

In keinem Fall werden personenbezogene Daten für kommerzielle Zwecke an Dritte weitergegeben, auch nicht in anonymisierter Form.

Was sind die maßgeblichen Rechtsgrundlagen für die Datenspeicherung?

Wir speichern personenbezogenen Daten nur dann, wenn

  • NutzerInnen ihre Einwilligungen gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO), oder
  • diese Daten für die Erfüllung unserer vertraglichen Leistungen erforderlich sind, insbesondere bei kosten- und anmeldepflichtigen Angeboten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), oder
  • wir aus anderen rechtlichen Gründen dazu verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO), oder
  • ein berechtigtes öffentliches Interesse besteht, insbesondere hinsichtlich wissenschaftlicher und statistischer Zwecke (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Administration und Rechnungswesen

Wir verarbeiten Daten im Rahmen der Verwaltung und Organisation unseres Geschäftsbetriebs, einschließlich der zugrundeliegenden handels- und steuerrechtlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Herbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit a, b, c, e und f.

Wir offenbaren oder übermitteln dabei personenbezogene Daten an die Finanzverwaltung, Steuerberatung oder Wirtschaftsprüfung sowie weitere Gebühren- oder Verwaltungsstellen oder Fördergeber.

Kontaktverwaltung von LieferantInnen und BewerberInnen

Wir speichern auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu LieferantInnen, VeranstalterInnen und sonstigen GeschäftspartnerInnen z.B. zum Zweck einer späteren Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Erhaltene Initiativbewerbungen und Bewerbungen auf ausgeschriebene Positionen einschließlich aller übermittelten Unterlagen speichern wir in unserem berechtigten betrieblichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) für die Dauer von 2 Jahren, um BewerberInnen im Falle einer weiteren passenden Beschäftigungsmöglichkeit gegebenenfalls kontaktieren zu können. Auf das Löschungsrecht weisen wir in allen Antwortschreiben auf erhaltene Bewerbungen hin, allerdings können wir dann abgelehnte Bewerbungen auch nicht für zukünftige Positionen in Evidenz halten.

Wo werden diese Daten gespeichert?

Wir arbeiten in der Regel nur mit Auftragsverarbeitern und Dritten zusammen, die ihren Unternehmenssitz in der Europäischen Union (EU) oder dem Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) haben.

Sollte im Zusammenhang mit den oben genannten Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung eine Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder eine Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an Dritte notwendig sein, die ihren Sitz in einem Drittland haben, dann erfolgt diese Datenübermittlung nur in Übereinstimmung mit den besonderen Voraussetzungen und allgemeinen Grundsätzen gem. Art. 44 ff. DSGVO.

Das heißt, die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Was sind die Rechte der betroffenen Personen?

Betroffene Personen haben gem. Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir betreffende personenbezogene Daten verarbeiten werden und welche Daten das sind.

Darüber hinaus haben betroffene Personen das Recht, den Zweck der Datenspeicherung und –verarbeitung sowie die beabsichtigte Speicherdauer zu erfahren, diese einzuschränken und die Löschung bzw. Richtigstellung ihrer personenbezogenen Daten zu begehren. (Art. 16-18 DSGVO)

Wenn betroffene Personen ihre Einwilligung zur Verarbeitung und Speicherung ihrer personenbezogenen Daten gegeben haben, dann haben sie gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit das Recht, die erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Widerrufsrecht) und der Verarbeitung der betreffenden Daten gem. Art. 21 DSGVO zu widersprechen (Widerspruchsrecht).

Weiters steht es betroffenen Personen gem. Art. 77 DSGVO zu, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Wann werden Daten gelöscht?

Grundsätzlich werden, sofern nicht im Rahmen dieser Allgemeinen Datenschutzerklärung oder in ergänzenden besonderen Datenschutzerklärungen ausdrücklich anders angegeben, die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht, sobald sie für ihre ursprünglichen Zweck nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Darüber hinaus werden bei uns verarbeitete personenbezogene Daten nach Maßgabe der Art. 17 („Recht auf Löschung“, „Recht auf Vergessenwerden“) und Art. 18 („Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“) DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt.

Gemäß § 132 Abs 1 BAO besteht unsererseits eine steuerrechtliche Aufbewahrungspflicht von Rechnungsbelegen einschließlich der gem. § 11 UStG erforderlichen, ggf. personenbezogenen Angaben für die Dauer von 7 Jahren, auch im Rahmen des elektronischen Aufzeichnungssystems. Die Aufbewahrungspflicht besteht auch dann weiter, wenn eine Gutschrift ausgestellt wurde.

Wir behalten uns vor, im Zusammenhang mit anmeldepflichtigen Angeboten und insbesondere solchen, die mit Teilnahmenachweisen verbunden sind, die übermittelten personenbezogen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bis zum Ablauf der jeweils anwendbaren Verjährungsfristen zu speichern, jedoch mindestens drei Jahre, um gegebenenfalls bestehende rechtliche Ansprüche geltend machen oder ermöglichen zu können.

Wer hat Einblick in die Daten?

Grundsätzlich haben nur MitarbeiterInnen der Kinderbüro Universität Wien Einblick in von uns gespeicherte und verarbeitete Daten. Wir treffen dabei alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit.

Insbesondere schließen wir mit allen MitarbeiterInnen Verpflichtungsvereinbarungen zum Datengeheimnis und zur Wahrung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen, insbesondere auf Basis von §6 DSG („Datengeheimnis“) und §11 UWG („Verletzung von Geschäfts- oder Betriebsgeheimnissen, Missbrauch anvertrauter Vorlagen“).

Darüber hinaus unterweisen wir MitarbeiterInnen regelmäßig und nachweislich im sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten und treffend entsprechende betriebliche Anordnung (z.B. zum Arbeiten auf persönlichen Bildschirmarbeitsplätzen und zur Passwortsicherheit).

Wenn aus technischen und/oder organisatorischen Gründen personenbezogene Daten an Dritte als Auftragsverarbeiter weitergegeben werden müssen, dann werden in jedem Fall Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen auf Grundlage des Art. 28 DSGVO abgeschlossen, die den Anforderungen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, insbesondere hinsichtlich der technisch-organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung und Kontrolle der Datensicherheit.

Cookies und Datenschutz

In bestimmten Bereichen unseres Onlineangebots verwenden wir sog. „Cookies“. Als Cookies werden kleine Textdateien bezeichnet, die mit Hilfe eines Browsers auf Endgeräten der NutzerInnen gespeichert werden und keinen Schaden anrichten.

Wir nutzen Cookies in erster Linie dazu, unser Onlineangebot nutzerInnenfreundlicher zu gestalten. Cookies helfen z.B. dabei, NutzerInnen während der Registrierung für kosten- und anmeldepflichtige Angebote wiederzuerkennen und die Eingabe von Daten zu vereinfachen.

Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Für bestimmte Zwecke nutzen wir temporäre Cookies („Session-Cookies“) die gelöscht werden, sobald NutzerInnen das Onlineangebot verlassen und den Browser schließen.

In manchen Fällen nutzen wir auch permanente Cookies, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. Das dient z.B. dazu, den Login-Status von NutzerInnen zu erkennen, wenn diese bestimmte Bereiche des Onlineangebots (z.B. Registrierungs- oder Anmeldeseiten) nach mehreren Tagen wieder aufsuchen

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung angeführt, verwenden wir keine „Third-Party-Cookies“ oder „Retargeting-Cookies“ von externen Anbietern oder sonstigen Dritten.

Falls NutzerInnen nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Endgerät gespeichert werden, so empfehlen wir, die entsprechenden ihren System- bzw. Browsereinstellungen zu deaktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unseres Onlineangebotes eingeschränkt bzw. manche Funktionen und Inhalte nicht mehr nutzbar sein.

Hosting

Für manche Teile unseres Onlineangebots bedienen wir uns Hosting-Leistungen von Dritten, die insbesondere in der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen bestehen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheits- und Backupleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes benötigen.

Dabei verarbeiten wir bzw. unsere Vertragspartner Personendaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von KundInnen und NutzerInnen unserer Angebote auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unserer Angebote gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Siehe dazu auch oben „Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten“ (Abschluss von Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir bzw. unser Hostinganbieter erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles).

Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die dem Serverbetreiber jeweils gesetzlich vorgeschriebene Dauer gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Newsletter

Zweck

Zur Information über einzelne Bereiche unseres Onlineangebots sowie weiterer kosten- und/oder anmeldepflichtiger Angebote der Kinderbüro Universität Wien außerhalb des Onlineangebots versenden wir Newsletter, Emails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis.

Anmeldung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren – d.h. sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig um Missbrauch von fremden E-Mailadressen zu vermeiden.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren – einschließlich der statistischen Auswertungsverfahren sowie Ihrer Widerspruchsrechte – einverstanden.

Anmeldedaten und Protokollierung

Für die Anmeldung zum Newsletterversand ist nur die E-Mail-Adresse erforderlich; die Angabe von Vor- und Nachnamen zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter ist optional.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren betrieblichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Abmeldung

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Auch wenn keine weiteren Zusendungen erfolgen, speichern wir die ausgetragenen E-Mailadressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bis zum Ablauf der jeweils anwendbaren Verjährungsfristen jedoch mindestens drei Jahre, um gegebenenfalls bestehende rechtliche Ansprüche geltend machen zu können. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter – Versanddienstleister

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active).

Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in anonymisierter Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer NewsletterempfängerInnen jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Newsletter – Erfolgsmessung

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine kleine Datei, die beim Öffnen des Newsletters vom Server bzw. unseres Versanddienstleisters abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen wie Informationen zum Browser und Ihrem Betriebsystem und Endgerät, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden ausschließlich zur technischen und inhaltlichen Verbesserung der Newsletter-Services – z.B. anhand des Leseverhaltens oder der Zugriffszeiten – genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden.

Die Auswertungen dienen ausschließlich dazu, die Lesegewohnheiten unserer NutzerInnen insgesamt zu erkennen und unsere Inhalte und Versandmethoden anzupassen. Eine individuelle Auswertung des Nutzungsverhaltens bzw. eine Verknüfung mit anderen personenbezogenen Daten erfolgt dabei nicht.

Google Analytics

Für manche Bereiche unseres Onlineangebots nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“)auf der Basis von Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die NutzerInnen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Die Nutzung dieses Tools erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. unser Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der NutzerInnen wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser der NutzerInnen übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die NutzerInnen können die Speicherung der Cookies durch entsprechende Browsereinstellungen verhindern. Die NutzerInnen können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchs-möglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google:

https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“)

http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“)

http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

Siehe dazu auch den Abschnitt „Cookies und Datenschutz“.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen (z.B. Facebook oder Youtube), um mit KundInnenen, InteressentInnenen und NutzerInnenn kommunizieren und sie dort über unsere Angebote informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Soweit im Rahmen unserer Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, verarbeiten wir die Daten der NutzerInnen sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden, auf Basis der Geschäftsbedingungen und Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte“).

Die Nutzung dieses Tools erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. unser Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Youtube

Wir binden die Videos der Plattform „YouTube“ des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes „Google Maps“ des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Fonts

Wir binden die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Für manche Bereiche unseres Onlineangebots nutzen wir Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“).

Die Nutzung dieses Tools erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. unser Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook-Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“ oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz „Facebook Social Plugin“ gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn NutzerInnen eine Funktion unseres Onlineangebotes aufrufen, die ein solches Plugin enthält, erhält Facebook die Information, dass ein/e NutzerIn die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der/die NutzerIn bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch einem Facebook-Konto zuordnen. Wenn NutzerInnen mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like-Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der NutzerInnen erstellt werden. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren die NutzerInnen daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Betreiber unseres Onlineangebots keine weitere Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus und löschen Sie zugehörige Cookies.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der NutzerInnen, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.