Universität Wien
Kinderbüro Universität Wien

Innovationen und Projekte

BIDZ – Bildungsprojekte im digitalen Zeitalter

In BIDZ werden innovative Bildungsprojekte für Kinder- und JugendarbeiterInnen bzw. PädagogInnen, die digitale, mobile Technologien einsetzen, verknüpft und weiterentwickelt. Gemeinsam mit Stakeholdern aus dem Bildungs- und Industriebereich (Hardware, Software, Verlage) soll in diesem  Vernetzungsprojekt eine gemeinsame Strategie und ein zielgerichtetes Vorgehen erarbeitet werden. Ziel ist es, den Einsatz von Technologie in der österreichischen Kinder und Jugendarbeit und zu außerschulischen Lernzwecken zu koordinieren und damit auf ein neues Niveau zu heben. 

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Familien und Jugend gefördert und in Kooperation mit Adib Reyhani und Patrick Zöhrer durchgeführt.

E-Paper-Maker

Das Kinderbüro arbeitet mit KooperationspartnerInnen aus dem Bereich Grafik und Technik an der Realisierung eines Online-Zeitungstools für Kinder. Kinder sollen angeregt werden das Internt als Publikationsfläche für ihre Ideen zu nutzen und dabei auch lernen Bildrechte und UrheberInnenrechte zu wahren.

Das Projekt wird im Jahr 2015 realisiert und vom www.netidee.at unterstützt. Detailinformationen unter: www.kinderuni.at/epapermaker

Abgeschlossene Projekte

Codestudio

Wissen um Computersprachen und das Programmieren wird an Österreichs Grundschulen derzeit noch nicht vermittelt - obwohl dem Berufsbild des Programmierers/der Programmiererin auch in Zukunft großer Wert beigemessen werden wird. Im Rahmen des Codestudios wurden Workshops entwickelt, die Kindern das Thema näherbringen und die Kinder selbst zu ProgrammiererInnen werden lassen. Am Pilotprojekt haben mehr als 80 Kinder teilgenommen. Das Projekt wurde von der Wirtschaftsagentur Wien (www.wirtschaftsagentur.at) initiiert und unterstützt.

Veranstaltungen